Theorie

What the Fuck?!?

..was soll das denn sein – Antipa?? Klingt irgendwie nach.. Antifa!? Right!
Ist das etwa noch so eine „AntiAntifa“? Nö!!! Eher genau das Gegenteil.
Antipa ist auch gegen Kapitalismus, Antipa ist ebenfalls gegen Nationalismus, Faschismus, Antisemitismus und Rassismus. Antipa ist links-feministisch und versteht sich als ein fundamentaler Angriff auf die bestehenden Verhältnisse.
Aber?
Antipa geht anders heran, analysiert und kritisiert die bestehenden Verhältnisse aus Sicht einiger vielleicht ein bißchen old school-like. Antipa sieht sich als notwendiges, erweiterndes Korrektiv zur Kritik an und zum gesellschaftlichen Kampf gegen Sexismus, Kapital&Nation und den ganzen weiteren Mist. Mit Betonung auf Erweiterung, aus einer radikal patriarchatskritischen Perspektive.
Wo der antifaschistische Widerstand den Angriff auf die bestehenden Verhältnisse in Wort und Tat auf die Bekämpfung des Kapitalismus (und dessen Krisenreaktion: den Faschismus) stützt, ergänzt Antipa die Systemkritik mit Perspektive auf den patriarchalen Aspekt der bestehenden Herrschaftsverhältnisse. Wo der bürgerliche Feminismus sich mit den bestehenden Verhältnissen, bei aller Restkritik, längst arrangiert hat und die gleichberechtigte Teilhabe am Bestehenden fordert, will Antipa das System dahinter – das Patriarchat – wieder grundlegend thematisieren, bekämpfen und letztlich überwinden zugunsten einer geschlechtergerechten, solidarischen, basisdemokratischen (‚anarchistischen‘) und freien Gesellschaft.

Der „Nebenwiderspruch“ muß endlich (wieder?) zum Hauptwiderspruch erklärt und als solcher bekämpft werden – in Theorie & Praxis, in Wort & Tat!

antipa original weiss